Unsere Beschäftigungsangebote: 

 

 

Schöne gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen. So auch beim Mensch Hund Team.

 

Gemeinsame Aktivitäten mit hohem Spaßfaktor halten das Team zusammen. Der Mensch erhält hier die Möglichkeit seinem Vierbeiner zeigen, dass es sich lohnt auf seine Signale zu achten! Viele Hunde sind auch heute noch sehr arbeitsfreudig... Leider kommen Sie häufig viel zu kurz, was körperliche und geistige Auslastung angeht. Dabei lassen sich viele viele Verhaltensprobleme vermeiden oder auch nachträglich verbessern, wenn der Hund entsprechend seinen Anlagen gefördert und gefordert ist. Hunde sind nicht gerne arbeitslos - sie lieben es eine Aufgabe zu haben. Das andere Extrem ist heute ein Beschäftigungswahn... Hunde, die jeden Wochentag mit anderen Kursen "bespaßt" werden und nicht mehr ohne diese Hobbys leben können. Wir sprechen uns deutlich gegen eine "Überbeschäftigung" des Familienhundes aus. Ruhe und Erholung, freie Spaziergänge auf denen der Hund einfach Hundedinge tun kann und einfach mal nichts "los ist", sind genauso wichtig. Auch hat Beschäftigung nichts damit zu tun, den Hund zu einem "Bällchenjunkie" zu machen. Tröges Bällchenwerfen sollte weder als Beschäftigung und Auslastung, noch als "Spiel" angesehen und genutzt werden. Das Einzige was man damit fördert sind schlechte Impulskontrolle und jagdliche Ambitionen. Für uns gilt: Beschäftigung kann sinnvoll sein und ein Team näher zusammen wachsen lassen. Es kann aber genauso schädlich sein, wenn es übertrieben und der Hund unter Leistungsdruck gesetzt wird.

 

Gerne beraten wir euch zu sinnvoller Auslastung und Beschäftigung mit Maß und Ziel!

 

 

Mantrailing:

Beim Mantrailing sucht der Hund eine versteckte Person anhand der Geruchspartikel, die noch auf dem gelaufenen Weg in der Luft hängen. Der Hund lernt diese Spur von anderen zu differenzieren und bewusst nur den Geruch einer bestimmten Person anhand eines Duftstoffes an der sich dieser Geruch befindet zu suchen. Das kann zb ein von der Versteckperson getragenes Tshirt sein, bei fortgeschritteneren Hunden auch einfach das Auto der Person.

Der Mensch lernt seinem Experten mit der besseren Nase zu vertrauen und sich vom Hund leiten zu lassen. Der Halter hat dabei die Aufgabe seinen Hund genau zu lesen, seine körpersprachlichen Signale zu deuten und entsprechend zu reagieren. Das Mensch-Hund-Team lernt sich aufeinander zu verlassen und gemeinsam eine Aufgabe durch Kooperation und gegenseitiges Vertrauen zu lösen.

Bunte Beschäftigung:

In der bunten Beschäftigung stellen wir euch verschiedene Arten der Auslastung für euren Hund vor und wechseln diese möglichst abwechslungsreich und bunt ab, damit das Training für euch und eure Hunde spannend bleibt. Mit dabei sind Elemente aus dem Dummy, dem Tricktraining, Intelligenzaufgaben, Fun Agility und Parkour, aber auch Fährten und verschiedene Formen der Suche. Gemeinsam kleine Herausforderungen zu erleben und neues zu lernen schweißt eure Mensch Hund Beziehung zusammen und lässt euch als Team noch näher zusammen rücken.

Auslaufgruppe:

Diese Gruppe richtet sich an alle sozialverträglichen Hunde, die draußen im freien Feld noch nicht hundertprozentig abrufbar sind, die aufgrund von starker jagdlicher Motivation nicht ohne Leine laufen gelassen werden können oder wenig regelmäßige Kontakte zu Artgenossen haben. Für sie haben wir unsere Auslaufgruppe ins Leben gerufen!

Wir beaufsichtigen die Kommunikation und die Interaktionen unter den Vierbeinern. Der Mensch hat dabei die Gelegenheit sich über die Körpersprache des Hundes zu informieren und die Hunde zu beobachten. Derzeit gibt es zwei getrennte Auslaufgruppen, da wir bemüht sind die Gruppen möglichst sinnvoll aufzuteilen. Ein vorheriges Kennenlernen ist erwünscht.

 

 

Kontakt

Hunde-Uni Trier

 

Denise Schumacher

 

Mobil

+49 176 62654390

 

Telefonzeiten:

Montag 14-15h, sowie jederzeit per SMS oder Whats App (gerne auch per Sprachnachricht).

 

E-Mail

denise@hunde-uni-trier.de