Unsere Beschäftigungsangebote: 

 

 

Durch gezielte Auslastungsvarianten verbessert sich die Bindung zwischen Mensch und Hund erheblich! Gemeinsame Aktivitäten mit hohem Spaßfaktor halten das Team zusamen. Der Mensch erhält hier die Möglichkeit seinem Vierbeiner zeigen, dass es sich lohnt auf seine Signale zu achten! Hunde sind auch heute noch eigentlich Arbeitstiere... Leider kommen Sie häufig viel zu kurz, was körperliche und geistige Auslastung angeht. Dabei lassen sich viele viele Verhaltensprobleme vermeiden oder auch nachträglich verbessern, wenn der Hund entsprechend seinen Anlagen gefördert und gefordert ist. Hunde sind nicht gerne arbeitslos - sie brauchen eine Aufgabe. Bei uns finden Sie sicherlich eine passende Beschäftigung für sich und ihren Hund, die beiden liegt UND Spaß macht! 

 

 

 

Gesund mit Hund - Fitnesskurs:

Berufstätigkeit, Privatleben, Sport und Hund unter einen Hut zu bringen ist manchmal schwierig.

Oft bleibt die eigene Fitness dabei auf der Strecke, weil man nach einem langen Arbeitstag nicht noch ohne den Hund zur Laufgruppe oder ins Fitnessstudio gehen will. Aber gemeinsam ist es eh viel schöner!
 

Wir bieten Ihnen die Gelegenheit Ihr Fitnesstraining gemeinsam mit Ihrem Hund in einer Gruppe unter freiem Himmel zu absolvieren. In unserem Gesund mit Hund-Kurs lernen Sie, angepasst an den individuellen Trainingsstand von Mensch und Hund Übungen, die Sie auch in Ihre alltäglichen Spaziergänge einbauen können, um Ihre Fitness zu steigern und gemeinsam aktiv zu sein.Dabei sind uns Ruhe und Entspannung genauso wichtig wie Kraftaufbau, Propriozeption und Herz-Kreislauf-Training.

 

Die Kurse werden von einer Gesundheitsmanagerin (Bachelor of Arts) geleitet.

Grundvoraussetzung, um an den Kursen teilzunehmen, ist ein guter Grundgehorsam und Sozialverträglichkeit (gilt für Mensch und Hund…:-D).

Speziell für fülligere Menschen und totale Sportneulinge bieten wir einen Einsteigerkurs an, um Sie so an die Bewegungsabläufe und Übungen individuell heranzuführen.

Mantrailing:

Die Personensuche bzw. das sogenannte Mantrailing ist eine sehr gute Auslastung für jeden Hund, egal welche Rasse oder welches Alter! Der Hund wird hier geistig und körperlich auf sehr effektive Weise gefordert!

Ziel ist es eine zuvor versteckte Person anhand eines Geruchsartikels, wie beispielsweise einer getragenen Socke oder eines T-Shirts zu finden. Der Hund wird dazu an einer Trailleine geführt und erschnüffelt sich die Spur zu dem versteckten Menschen.

Dabei differenziert er trotz vieler verschiedener Gerüche und Verleitungen diese heraus, die er benötigt um die versteckte Person zu finden. Der Hundehalter hat dabei die Aufgabe seinen Hund genaustens zu lesen, auf feinste körpersprachliche Signale zu achten, diese zu deuten und entsprechend zu reagieren. Mensch und Hund müssen sich hier gegenseitig vollkommen aufeinander verlassen können - nur so gelangen sie gemeinsam ans Ziel!

 

Im Training wird auf jedes Mensch-Hund-Team individuell eingegangen!

Trail and Hunt:

In dieser Gruppe erarbeiten wir uns Canicroos oder Dogtrecking. Dabei läuft der Hund vor seinem Menschen und trägt ein spezielles Zuggeschirr, an dem er kontrolliert seinen Menschen ziehen soll. Der Mensch trägt einen Jogginggürtel, welcher mit dem Hund durch eine Jöringleine mit Ruckdämpfer verbunden ist. Canicross ist mit sehr viel Spaß für Mensch und Hund verbunden, stärkt die Bindung und die Konzentration des Hundes auf seinen Halter. Gerade bei sehr aktiven Hunden wie Jagdhunden, Huskys oder Retrievern kann man hier die Lauffreude gemeinsam ausleben und kanalisieren. Außerdem stehen kleinere Trail und Dummyeinheiten auf dem Programm, sowie die Meisterung von Hürden und Hindernissen in der freien Natur im Team. Die Teilnahme an dieser Gruppe ist kostenlos und erfolgt auf eigene Gefahr ;-)... Als Ziel haben wir uns in der Gruppe die Teilnahme am Tough Hunter 2019 gesetzt.

Fun-Agility-Gruppe:

Bild Mirjam Michaels

 Beim Fun Agility lernen Mensch und Hund gemeinsam einen Parkours zu laufen. Der Mensch muss "führen" lernen und seiner Vierbeiner anleiten durch Reifen, den Slalom, den Tunnel, über Wippen, Hürden und Stege zu laufen. Wir achten sehr darauf keine Agility-Junkies aus den Hunden zu machen - zuschauen und warten lernen - aushalten, wenn andere Hunde am Laufen sind ist ebenso wichtig, um Impulskontrolle und Selbstbeherrschung beim Hund zu fördern. Neben der Mensch-Hund-Beziehung wird beim Fun-Agility Koordination, Konzentration, die richtige Motivation für jeden Hund und Zusammenarbeit im Mensch-Hund-Team gefördert und geschult. Der Mensch lernt seinen Hund zu lesen, seine eigene Körpersprache dosiert und abgestimmt einzusetzen, sowie gemeinsame Aufgaben zu bewältigen. 

 

In dieser Gruppe dürfen Hunde ab 9 Monate teilnehmen.

Dummy-Arbeit-Kurs:

In unserem Dummy-Arbeitskurs mit Birgit sind Hunde aller Rassen und Mixe willkommen, die ambitioniert „Dummy“ arbeiten möchten. Alle drei Bereich der Dummyarbeit (Markierung, Einweisen und Verloren-Suche) werden abwechslungsreich trainiert und der Schwierigkeitsgrad, angepasst an die einzelnen Mensch-Hund-Teams, langsam gesteigert. Natürlich stehen auch hier der Spaß und die Freude an der gemeinsamen Arbeit im Vordergrund.

 

Voraussetzung ist ein zuverlässiger Grundgehorsam des Hundes, Leinenführung und Bringfreude.

 

Mit ihrer Freude an der Dummyarbeit als sinnvolle Beschäftigung für Jederhund, die sie selbst bereits seit über 4 Jahren aktiv mit ihren beiden Mischlingen ausübt, ihrer Liebe zum Detail und viel Engagement rund um das Thema Hund / Dummyarbeit, möchte Birgit jedes Mensch-Hund-Team individuell in diesem Kurs begleiten und fördern.

Dummy-Spaziergang:

In der kalten Jahreszeit, in der ein stationäres Arbeiten für Mensch und Hund recht schnell aufgrund der Außentemperatur unangenehm werden kann, möchten wir euch die Möglichkeit geben, im Rahmen regelmäßiger gemeinsamer Spaziergänge mit eurem Hund im Bereich Dummy/Apportieren zu arbeiten bzw. in diese hinein zu schnuppern. Wir gehen gemeinsam einen Rundweg und binden verschiedene Übungen in den Spaziergang ein. So bleiben wir in Bewegung und warm.
 
Die Spaziergänge sind für Teams ohne Vorerfahrung bis zu leicht fortgeschrittenem
Trainingsstand geeignet. Vorausgesetzt wird eine Sozialverträglichkeit des Hundes
und ein stabiler Rückruf. Alles andere können wir im Verlauf gemeinsam erarbeiten.
Auch wer einfach nur ein paar neue Ideen für eine abwechslungsreiche
Beschäftigung seines Hundes auf den täglichen Spaziergängen sucht, ist herzlich
willkommen.

Dummy-Fun-Gruppe:

In unserer Dummy-Fun Gruppe werden die Grundlagen aus den drei Bereichen der Dummyarbeit Markieren, Einweisen und Suche spielerisch und ohne exakten Arbeitsanspruch gearbeitet.

 

Hier sind alle willkommen, die Dummy "Just for Fun" machen und eine sinnvolle Auslastung für ihren Hund finden wollen.

 

Der Hund sollte gerne etwas im Maul tragen und über einen Basis-Grundgehorsam verfügen. Alles andere kann vor Ort erarbeitet werden.

 

körpersprachliches Longieren:

Beim Longieren geht es darum, den Hund im Nah- und Distanzbereich um einen Kreis aus Flatterband oder Drainagerohr laufen zu lassen. Durch Feinheiten in der körpersprachlichen Kommunikation mit dem Menschen wird der Hund gelenkt.

 

Die Longierarbeit eignet sich besonder für aktive Hunde mit einem starken Außenfokus. Der Hund lernt auf den eigenen Menschen zu achten, seinen Signalen mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sich besser und länger auf diesen konzentrieren zu können. Der Mensch lernt eine bessere Verständigung mit seinem Hund durch bewussten Einsatz von Körpersprache und Motivation, mehr Augenmerk für Ziele und Wege, sowie das genaue Lesen des hundlichen Ausdrucksverhaltens.

 

Longierarbeit ist eine wunderbare Beschäftigung, festigt die Mensch-Hund-Bindung und fördert die wechselseitige Aufmerksamkeit und Kommunikation.

Retriever-Fun-Gruppe:

In der Retriever-Fun Gruppe dürfen Labis, Goldies, Chessies, Flats und die anderen Retriever gemeinsam ihren typischen Bewegungsdrang ausleben. Danach werden Dummybasics gearbeitet mit Spaß und Freude, Ruhe und Konzentration.

 

Mal auf dem Hundeplatz, mal in Feld, Wald, Wiese je nach Trainingsstand der Gruppe. Auch Festigung des Grundgehorsams und Übungen zur  Steadyness stehen auf dem Stundenplan.

Senior Dogs:

In der Seniorengruppe beschäftigen wir alte und/oder gehandycappte Hunde mit kleinen altersentsprechenden Herausforderungen.

 

Suchspiele, Fährten, Nasenarbeit, gemeinsame kleine Runden, Tricks, Bodengerätetraining, erlernen kleiner neuer Aufgaben - alles langsam und abgestimmt auf den nicht mehr so fitten Senior.

 

Diese Gruppe findet nur bei geeignetem Wetter statt. Große Hitze oder Kälte wollen wir den Omis und Opis nicht mehr zumuten.

 

 

KleinObjektsuche (KOS):

Bei der Gegenstandssuche KOS wird der Hund trainiert ein bestimmtes kleines Objekt (z.B. ein Feuerzeug, eine Münze, ein Lederstückchen, eine Ü-Ei-Figur) mit Hilfe seiner Geruchsleistung zu suchen.

Durch Ablegen und Anstubsen mit der Nase zeigt der Hund den gefundenen Gegenstand an.

Gesucht werden die kleinen Gegenstände in Trümmerfeldern, auf Flächen, in Höhenlagen oder in extra gebauten Versteckpaketen.

 

Ihr Vierbeiner wird in dieser Form der Nasenarbeit stark geistig angesprochen und entsprechend ausgelastet. Die Schwierigkeit der Suche kann beliebig erhöht werden und so kommen auch sehr intelligente, aktive und unausgeglichene Hunde auf ihre Kosten und profitieren von dieser ruhigen und konzentrierten Arbeit. Auch Zuhause, im Garten oder Unterwegs und in Gegenden mit stärkerer Ablenkung kann nach entsprechendem Training geübt werden.

 

KOS eignet sich auch für alte, kranke oder bewegungseingeschränkte Hunde, die gerne suchen.

 

Fun and Work Gruppe:

In der Fun and Work Gruppe kombinieren wir jede Woche verschiedene Elemente aus Erziehung und Beschäftigung zu einem bunten Mix. Trick Dog, Apportieren, KOS, Ralley, Canicross, Longieren, Dogdance, Fährte, u.a. werden kombiniert mit Erziehungsaufgaben wie Rückruf, Sitz, Platz, Fußarbeit, etc.

 

Im Vordergrund steht der Spaß und die gemeinsame Beschäftigung für die Mensch-Hund-Teams. Auch geeignet ist die Gruppe für Teams, die alle Ausbildungsstufen durchlaufen haben und einfach so gemeinsam mit dem Hund etwas unternehmen möchten, für Teams, die "in der Arbeit" bleiben wollen, oder auch für Teams, die gerne mal in alles mögliche hienein schnuppern wollen.

Nicht geeignet ist die Gruppe für Hunde, deren Grundgehorsam noch nicht richtig sitzt ;-)...

Auslaufgruppe:

Diese Gruppe richtet sich an alle sozialverträglichen Hunde, die draußen im freien Feld noch nicht hundertprozent abrufbar sind, aufgrund von starker jagdlicher Motivation nicht ohne Leine laufen gelassen werden können oder wenig regelmäßige Kontakte zu Artgenossen haben. Für sie haben wir unsere Auslaufgruppe ins Leben gerufen!

Wir beaufsichtigen die Kommunikation und die Interaktionen unter den Vierbeinern. Der Mensch hat dabei die Gelegenheit sich über die Körpersprache des Hundes zu informieren und die Hunde zu beobachten und sich mit anderen Interessierten auszutauschen.

 

 

Smallville:

Auch Kleinhunde wollen gut erzogen ein und so üben wir mit unseren Minis in dieser Gruppe neben Gehorsamsübungen wie Sitz, Platz, Bleib, Hier und Nein auch alltagsbezogene Situationen wie beispielsweise Hundebegegnungen. Dabei gehen wir konkret auf die spezifischen Schwierigkeiten in der Erziehung kleiner Hunde ein.

 

Auch der Sozialkontakt mit Artgenossen darf in dieser Gruppe nicht fehlen und so dürfen die Kleinen natürlich auch gemeinsam den Hundeplatz unsicher machen. Für sehr vorsichtige Minis steht ein separates Teilstück des Platzes zur Verfügung, aus dem sie sich zunächst alles in Ruhe ansehen können, ohne gleich Kontakt haben zu müssen. Auch in verschiedene Beschäftigungsarten wird immer wieder hienein geschnuppert!

 

Fährten:

Bei der Fährtenarbeit lernt der Hund einer Geruchsfährte bestehend aus dem Individualgeruch des Fährtenlegers und den Gärungsprozessen aus den Bodenverletzungen zu folgen. Zusätzlich werden auf der Fährte verschiedene Gegenstände vom Hund gefunden und angezeigt.

 

Fährtenarbeit ist leicht zu erlernen, macht den Hunden großen Spaß und ist eine wunderbare "Kopf-Arbeit", denn gesucht wird langsam, konzentriert und mit ganz viel Ruhe! Jede Rasse, jedes Alter ist bei der Fährtensuche willkommen!

Kontakt

Hunde-Uni Trier

 

Denise Schumacher

 

Mobil

+49 176 62654390

 

E-Mail

denise@hunde-uni-trier.de