Assistenzhund: 

Assistenzhunde begleiten Menschen mit Beeinträchtigungen. Das bekannteste Einsatzgebiet sind Blindenführhunde. Aber auch Menschen mit Hörschädigungen, Diabetes, Unfallleiden, psychischen Belastungen, Autismus, ADS, ADHS, PTBS etc. können von der Unterstützung eines Assistenzhundes profitieren. 

 

Hunde leben im Hier und Jetzt und mit dem ,was gerade da ist. Sie haben keine Vorurteile und bewerten nicht. Das macht sie zu wertvollen Helfern für den Alltag beeinträchtigter Menschen - egal ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener. 

 

Hunde können Signale geben z.B. bei Unterzucker, bei vollen Katheterbeuteln etc., Helfer im Straßenverkehr sein, Servicetätigkeiten Zuhause erledigen (wie Kleidung oder Gegenstände bringen), sie können Menschen daran erinnern den Herd auszuschalten, das Licht anmachen, Türen, Schränke oder Schubladen öffnen und schließen, Schutz und Beistand in beängstigenden Situationen bieten und vieles mehr. 

Aber auch ihre Fähigkeiten als Sozialpartner dürfen nicht unterschätzt werden. Über eine gute Bindung an den Hund können soziale Ängste überwunden und Kontakte geknüpft werden. Ein Hund kann ein verlässlicher Partner in schwierigen Lebenslagen sein und seine Anwesenheit kann helfen den Alltag zu bewältigen. 

 

Wir bilden den Hund ausschließlich mit dem Besitzer gemeinsam aus. Hunde für Dritte auszubilden und später weiter zu verkaufen lehnen wir ab, da es dem Hund als sozial lebendes Tier und fühlendes Wesen schadet hin und her geschoben zu werden. In der gemeinsamen Ausbildung liegt auch eine große Chance, denn Hund und Besizer wachsen über die gemeinsame Ausbildung stetig weiter zusammen, die Bindung wird gestärkt und der Hund ist motivierter mit seinem Bindungspartner zusammen etwas zu erleben und zu arbeiten. Nicht zuletzt hat auch der Halter eines Assistenzhundes einiges zu lernen. Von Handling, über Versorgung bis hin zum Erkennen der hündischen Körpersprache darf auch die Schulung des Halters nicht vernachlässigt werden.

 

Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl und Suche nach einem passenden Hund. Welche Wesensmerkmale und Charakterzüge gefragt sind richtet sich bei einem Assistenzhund in erster Linie nach seinem späteren Einsatzgebiet und den Aufgaben für die er ausgebildet werden soll. 

 

 

 

Kosten: 

 

Die Dauer und die Kosten der Ausbildung variieren durch das Einsatzgebiet und den Charakter von Mensch und Hund.

 

Gerne machen wir Ihnen nach einem Kennenlerntermin ein individuelles Angebot.