tiergestütztes Coaching:

 

 

Denise absolvierte 2014 bis 2017 eine Ausbildung zum Ausbilder für tiergestützte Therapie im Therapiehundezentrum Saar. Da Weiterbildung eine wichtige Rolle in unserer Philosophie spielt, bildete sie sich 2017 zum Coach in der Personalentwicklung an der Universität Trier weiter. 2018 folgte dann eine weiter Fortbildung an der Coach Dogs Akademie zum hundgestützten Einsatz im Coaching.

 

 

Coaching ist eine Beratungsform bei der eigene Stärken und Ressourcen gesehen, gefördert und geweckt werden sollen. Im Coachingprozess geht es um die Entwicklung persönlicher Potentiale sowohl im beruflichen als auch privaten Bereich. Individuelle Ziele werden vereinbart und an deren Umsetzung gearbeitet. Aber auch bei Problemen privater oder beruflicher Natur kann Coaching helfen sich selbst zu verändern, sich weiter zu entwickeln und neue Ansichten zu finden.

 

Dabei versteht Denise Coaching als Spiegelungsprozess, in dem der Coach dem Klienten hilft sich selbst in einem anderen Licht zu sehen und neue Gedankengänge anzuregen. Der Coach gibt dabei keine Lösungen vor, sondern regt den Klienten an, eigene Lösungen zu entwickeln und diese umzusetzen. Hilfe zur Selbsthilfe ist dabei die Devise.


Ein Coachingprozess ist zeitlich begrenzt und dauert zwischen 5 bis 7 Sitzungen.

 

Co-Coaches sind Denises Hunde Puk und Finn, die sie bei ihrer Arbeit unterstützen und besonders wertvolle Assistenten in den Themen Führung und Mitarbeitermotivation sind. Als neutrale, direkte und wertschätzende Feedbackgeber sind die beiden eine große Bereicherung des Coachingprozesses.

 

Denise betreut Klienten zu den Themen Konfliktmanagement im beruflichen und privaten Umfeld, Führung und Mitarbeitermotivation, Führung der eigenen Person, Stress- und Zeitmanagement, sowie berufliche Veränderung.

 

Kosten: 120€ pro Sitzung (60Minuten)

 

Bei Interesse schreiben Sie bitte an denise@hunde-uni-trier.de und schildern Sie kurz Ihr Anliegen.